making space
making space

Ziel der Sitzung

Da wir uns im Rolfing® nicht auf die Behandlung von Symptomen konzentrieren, sondern darauf, eine Balance im Körper herzustellen, sind die meisten Beschwerden nicht nach nur einer Sitzung verschwunden.
Trotzdem ist ein deutlicher Unterschied zu spüren, denn der Körper fängt an zu arbeiten, sich neu zu ordnen, Verklebungen lösen sich, Entspannung tritt ein.

Sitzungsablauf

Beim Erstgespräch besprechen wir Wünsche und Erwartungen, sowie die bisherige Krankengeschichte.

Vor jeder Sitzung mache ich mir ein Bild von der Körperstruktur, indem ich darauf achte, wo mehr Raum im Körper benötigt wird und wie die Schwerkraft im Stehen und im Gehen wirkt.

Die Sitzung findet in Unterwäsche oder Bikini auf der Liege, im Sitzen und in Bewegung statt. Wichtig ist, den Körper vorher nicht einzucremen und kein Parfum zu tragen. Ein natürliches Körperöl darf gerne aufgetragen werden, da ein solches gut einzieht und keinen Film auf der Haut hinterlässt.

 

Ein effizientes und
– vor allem –
nachhaltiges Konzept

Dr. Ida Rolfs Konzept umfasst eine Serie von 10 (+) Sitzungen, bei denen von den äusseren zu den inneren Schichten gearbeitet und am Ende alles zusammengeführt (integriert) wird. Dabei ist es essenziell, nicht den Körper zu überfordern und damit eine Retraumatisierung auszulösen (also durch das Lösen einer Stelle erneute Schmerzen, Blockaden oder Verklebungen an einer anderen Stelle hervorzurufen). Der Körper soll sich immer in Sicherheit fühlen und sich an das Neue gewöhnen können.

Die zehn Sitzungen haben zwar eine genaue Abfolge nach Körperregion, die Behandlung ist jedoch stets individuell und läuft nicht nach einem festen Schema ab.

Es ist nicht zwingend notwendig, alle zehn Sitzungen zu absolvieren. In einem gemeinsamen Gespräch über deine persönlichen Ziele finden wir den geeigneten Ablauf.